Klimanotstand für Weilheim!

Die Beisitzerin des ÖDP Kreisverbandes Weilheim-Schongau Dr. Maiken Winter sucht Verbündete

Liebe Weilheimer Freunde und Kollegen,

es ist Zeit, dass wir in Weilheim noch aktiver werden. Denn: Wir haben tatsächlich einen akuten, lebensgefährdenden Notstand - durch den Zustand unseres Klimas, und auch durch den Biodiversitätsverlust.

Seit Jahren sage ich in  meinen Vorträgen, dass wir was tun müssen, und wenn wir zusammen handeln, dann schaffen wir das. Das sage ich nicht mehr.
Wenn wir so an den Klimawandel herangehen wie bisher, dann schaffen wir es nicht mehr - zu halbherzig, inkonsequent, langsam.

Wir müssen gemeinsam auf die Notbremse drücken, und zwar fest und sofort. Und dann alles tun, was in unserer Möglichkeit steht, um so schnell wie möglich umzusteuern - weg von einer Konsumgesellschaft hin zu einer durch und durch nachhaltigen Lebensweise.

Denn wie ihr ja wisst weisen viele Anzeichen darauf hin, dass wir in großer Gefahr sind, klimatische Kipp-Punkte zu überschreiten - oder schon überschritten haben.
Und wie ihr wisst, wären die Konsequenzen katastrophal und sehr viel ungemütlicher als die notwendigen Änderungen die jetzt anstehen. Rein aus Bequemlichkeit sollten wir jetzt sofort konsequent handeln.

Es ist ein absolutes Unding, dass wir dennoch weiter wirtschaften wie bisher. Dinge wie die Umgehungsstraße, Neubaugroßprojekte, Betonkunst, 5G und anderes sind in inzwischen im Grunde genommen selbstmörderische Maßnahmen.
Stattdessen sollten im Stadtrat alle geplanten Maßnahmen auf die Auswirkungen auf Klima und Natur geprüft werden. Wir sollten ein Moratorium auf den Bau neuer Straßen und Häuser machen und den zur Verfügung stehenden Gebäudestand effektiver nutzen. Zuwachs darf nicht Priorität sein, sondern effektivere Nutzung des Vorhandenen und ausschliesslich Ausbau dessen, was unseren Fußabdruck verringert - z.B. ÖPNV.

Im Grunde müssen endlich die Dinge gelten, die wir als ÖDP schon seit Jahrzehnten fordern: Mensch und Natur vor Profit und ein Wirtschaften zum Gemeinwohl aller, inklusive der zukünftigen Generationen.

Es wäre schön, wenn der Ausruf des Klima-Notstand ein gemeinsamer Stadtrats-Antrag mehrerer Parteien und Organisationen in Weilheim sein könnte.

Und das möglichst sofort, also noch im Juli.

Wer macht mit? Und wer sollte noch mit einbezogen werden?

Herzliche Grüße,

Dr. Maiken Winter


Zurück

Die ÖDP Weilheim-Schongau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen