ÖDP im Landkreis WM-SOG

Wir sind der Kreisverband Weilheim-Schongau. Auf dieser Seite möchten wir uns gerne ein wenig näher vorstellen und Ihnen die Frage beantworten: Warum engagieren wir uns für die ÖDP? 

 

Agnes Edenhofer, aus Oberhausen, verheiratet, 3 Kinder, Biobäurin, Kreisrätin

1. Vorsitzende Agnes Edenhofer

… weil sie die ökosoziale Marktwirtschaft vorantreibt

… weil ich es wichtiger denn je finde, dass sich die Gesellschaft in ihrem Handeln an den Prinzipien der Sparsamkeit, Eigenverantwortung und Nachhaltigkeit ausrichtet. 

Genau für dies steht die ÖDP

Karl Edenhofer, aus Oberhausen, verheiratet, 4 Kinder, Diplomverwaltungswirt

2. Vorsitzender Karl Edenhofer

… weil es einfach Spaß macht, für eine gerechte Sache zu kämpfen. Die ÖDP sagt den Bürgern die Wahrheit, auch wenn sie manchmal unbequem ist. Mit solch einer ehrlichen Politik wäre es z.B. nie möglich geworden, dass die völlig überteuerte und unverantwortliche Atomenergie überhaupt erst eingeführt wird -im Gegenteil- die Energiewende steht bereits seit 30 Jahren im Parteiprogramm der ÖDP.

Rosi Hutter, aus Peißenberg, verheiratet, 1 Kind, Heilerzieherin

Schriftführerin Rosi Hutter

… weil ich eine Partei unterstützen will, die ökologisch und konservativ ausgerichtet ist, die eine zukunftsorientierte und bodenständige Politik betreibt. Speziell gefällt mir an der ÖDP, dass sie die einzige Partei ist, die keine Konzernspenden annimmt. 

Thomas Erhard, aus Rottenbuch, verheiratet, 5 Kinder, Dipl-Ing.(Versorgungstechnik)

Schatzmeister Thomas Erhard

… weil ich politisches Engagement wichtig finde. Die ÖDP ist noch klein, aber oho! Die verschiedenen erfolgreichen Volksbegehren beweisen das. 

Klaus Hutter, aus Peißenberg, verheiratet, 1 Kind, Bauingenieur

Beisitzer Klaus Hutter

…weil sich für mich als logisch und realistisch orientierter Mensch erschließt, dass ökologisches und zukunftsorientiertes Denken und Handeln für uns und unsere Kinder wichtig ist. 

Sehr früh erkennt die ÖDP die Probleme unserer Zeit und zeigt gute Lösungswege auf. Ihre Ziele verfolgt die ÖDP konsequent und das schon seit langem.

Meine Vorstellungen decken sich mit den Zielen der ÖDP.

Jahreshauptversammlung 2016 mit Vorstandswahl

 

Foto der Vorstandschaft (von links): Dr. Maiken Winter, Dr. med. Armin Kirschner (beide Beisitzer), Karl Edenhofer (2. Vorsitzender), Thomas Erhard (Schatzmeister), Agnes Edenhofer (1. Kreisvorsitzende), Klaus Hutter (Beisitzer), Rosi Hutter (Schriftührerin)

 

Der ÖDP-Kreisverband Weilheim-Schongau hatte zur Hauptversammlung auf den Hohen Peißenberg eingeladen. Kreisvorsitzende Agnes Edenhofer zeigte sich betroffen, dass in Amerika ein nationalistischer Populist Präsident wird, der unter anderem den Klimawandel anzweifelt und bereits angekündigt hat, die amerikanischen Zusagen auf dem Pariser Klimagipfel zurückzuziehen.

Auch die Bundestagskandidatin der ÖDP, Dr. Maiken Winter aus Raisting, zeigte sich in ihrer Vorstellungsrede bestürzt. Seit ihrem jahrelangen Aufenthalt in Nordamerika hat sich Winter dem Klimaschutz verschrieben. Da sie Deutschland im Bemühen um eine Reduzierung des Klimawandels für ein fortschrittliches Land hielt, kehrte sie dorthin zurück. Es zeichnete sich laut Winter allerdings bald ab, wie halbherzig in Deutschland Klimapolitik betrieben wird.

Daher nutzt sie die Chance als Bundestagskandidatin mehr Gehör für ihr Anliegen zu finden.

Der politische Landesgeschäftsführer der ÖDP-Bayern, Willi Streit, belebte mit seinen Ausführungen den Abend. In einem lebendigen Austausch wurde überlegt, wie die ÖDP bekannter werden kann.

Im Rechenschaftsbericht führte Schriftführerin Rosi Hutter auf, welche Aktivitäten die ÖDP seit der letzten Hauptversammlung durchgeführt hat, wie die Thematisierung der Asylpolitik bei einem öffentlichen Stammtisch.

Kreisvorsitzende Agnes Edenhofer berichtete über Aufgabengebiete in der Kreistagspolitik. Schwerpunkte sind dort aktuell der Berufsschulneubau in Weilheim und die Krankenhaussituation im Landkreis.

Weniger spektakulär verliefen die Neuwahlen der Vorstandschaft. Die meisten Vorstandsmitglieder wurden auf ihren bisherigen Posten bestätigt.

Erste Vorsitzende: Agnes Edenhofer

Stellvertretender Vorsitzender: Karl Edenhofer

Schatzmeister: Thomas Erhard

Schriftführerin: Rosi Hutter

Beisitzer: Dr. med. Armin Kirschner, Klaus Hutter und neu: Dr. Maiken Winter

Zudem wurden Thomas Erhard sowie Karl und Marianne Edenhofer jeweils für über 25-jährige treue Parteimitgliedschaft geehrt. Alle drei sind, beziehungsweise waren viele Jahre in der Vorstandschaft aktiv.

Dafür bedankte sich die Vorsitzende Agnes Edenhofer mit einer Urkunde und biologischen Schmankerln.

(Quelle: Kreisbote Weilheim)

 

 

Die ÖDP Weilheim-Schongau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen