Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Gemeinderat Oberhausen: Vorsorgekonzept zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch elektromagnetische Felder

Am 23.03.2020 hat der ÖDP Ortsverband Oberhausen dem Bürgermeister Tommy Feistl beiligenden Antrag zum Thema "Vorsorgekonzept zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch elektromagnetische Felder" übergeben.

Hier der Antrag "Vorsorgekonzept zum Schutz der Bevölkerung vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch elektromagnetische Felder"

Hier ein Briefing vom Europäischen Parlament "Auswirkungen der drahtlosen 5G Kommunikation auf die menschliche Gesundheit"

UPDATE 09.11.2020:

Der Antrag wurde leider vom Oberhauser Gemeinderat abgelehnt. Jedoch wurde eine "Anfrage bzw. Aufforderung zum flächendeckenden 5G-Ausbau" an das Bundesamt für Strahlenschutz geschickt. Das durch unsere Rosi Hutter (Schriftführerin ÖDP Kreisverband) erstellte Schreiben, können Sie Hier einsehen!

Zurück