Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Unsere Direktkandidatin im Bundestagswahlkreis 226

Am 13.1.2021 nominierte die ÖDP Dr. Maiken Winter zur Direktkandidatin im Bundestagswahlkreis 226. Dieser umfasst das Gebiet der Landkreise Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen.

Dr. Maiken Winter

Biologin, Raisting
Mitglied im Kreistag WM-SOG und im Gemeinderat Raisting

maiken.winteroedp.de

Über Maiken Winter

Dr. Maiken Winter

Expertin für Klimaschutz, Energiewende und nachhaltige Mobilität
Biologin, Vorsitzende des Vereins WissenLeben e.V.
beruflich tätig bei der Verbraucherzentrale Bayern in München
Mitglied im Kreistag WM-SOG und im Gemeinderat Raisting

Über mich:

Ich bin aufgewachsen in München und war schon sehr früh im Naturschutz aktiv - als Mitglied der Jugendgruppe des LBV. In Tübingen studierte ich Biologie und machte anschließend an der University of Missouri, Columbia, USA meine Doktorarbeit über die Auswirkungen der Fragmentierung der Prärie auf Vogelpopulationen. Danach übernahm ich dort mehrere Forschungsaufträge.

Nach einem Training mit dem ehemaligen Vizepräsidenten der USA, Al Gore, im Jahr 2007 wurde mir klar, dass ich mich schwerpunktmäßig auf den Klimaschutz fokussieren möchte. Da ich annahm, dass Deutschland Vorreiter werden würde, zog ich nach 14 Jahren in den USA mit meinen beiden Töchtern zurück nach Deutschland, um aktiv mitzuhelfen, den Klimaschutz voran zu bringen. Leider erwies sich diese Arbeit als langsamer und beschwerlicher als gedacht. Aber nun ist endlich die Zeit gekommen, in der Klimaschutz bei vielen Menschen Priorität hat und ein Wandel möglich wird.

Neben meiner politischen Arbeit bin ich auch in meinen Verein WissenLeben e.V. aktiv. Hier versuchen wir, möglichst viele Menschen zum Umdenken und Handeln zu motivieren. Dazu organisieren wir u.a. auch Exkursionen, „anders – wandern“, bei denen wir die Schönheit und Verletzbarkeit unserer Lebensgrundlagen erleben und diskutieren. Kommen Sie gerne einmal mit! (https://www.wissenleben.de/anders-wandern/)

Meine Politik:

Ich kandidiere zum zweiten Mal für den Bundestag, um stärkeren Einfluss auf effektiven Klimaschutz zu haben. Denn ohne grundlegende politische Veränderungen wird effektiver Klimaschutz - das wichtigste Thema unserer Zeit - nicht schnell genug durchgesetzt werden.

Warum ich in der ÖDP bin:

Die ÖDP ist mir sympathisch. Das Parteiprogramm spricht mir aus dem Herzen.

Die ÖDP ist Gemeinwohl-orientiert. Statt Egoismus und Kurzsichtigkeit findet man hier Menschen und ein Programm, das alle einschließt. Ich möchte über die ÖDP meinen Teil zu einer lebenswerten Zukunft beitragen.

Die ÖDP ist ehrlich. Sie nimmt keine Firmenspenden an und ist daher vollkommen unabhängig vom Einfluss der Industrie.

Ich werde mich in meiner politischen Arbeit vor allem auf zwei Themenfelder konzentrieren: Klimaschutz und Schutz der Biodiversität.

Dies sind die Bereiche, mit denen ich mich seit Jahren intensiv beschäftige. Eng damit verbunden sind natürlich auch Themenfelder wie Energiewende, Mobilität, Flächenverbrauch, Landwirtschaft, globale Gerechtigkeit, Wissenschaft und Bildung.

Mir liegt eine lebenswerte Zukunft für alle Menschen dieser Welt sehr am Herzen. Speziell geht es mir darum, die Energiewende – zu 100 Prozent erneuerbare Energien – so schnell wie möglich, bis spätestens 2035, zu ermöglichen. Und zwar in allen Bereichen, also bei Strom, Wärme, Landwirtschaft und natürlich auch in Sachen Mobilität. Bei den Überlegungen, wie wir diesen Umbau schaffen können, darf kurzfristiges Profitstreben einzelner nicht vor der lebenswerten Zukunft aller stehen; und wir müssen sicherstellen, dass der Wandel sozial gerecht ist. Der ÖDP-Wahlspruch „Mensch und Natur vor Profit“ spricht mir dabei aus ganzer Seele.

Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Homepage www.wissenleben.de Folgen Sie mir auch auf https://www.facebook.com/bundestagskandidatin.maikenwinter/ Kontaktieren Sie mich unter contactmaikenwinter.de

Die ÖDP Weilheim-Schongau verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen