Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Bericht zum Vortrag vom 7. April mit Dr. Hermine Hitzler

„Die EU und der Green Deal: Wegweiser für das Bauen der Zukunft“

von Dr. Hermine Hitzler, Physikerin aus Bernried, Jurorin bei „Jugend forscht“

Wussten Sie dass unsere „moderne“ Bauweise für die Hälfte des Abfallaufkommens, ein Drittel des CO2-Ausstoßes und ein Drittel des Energie-Verbrauchs in Deutschland verantwortlich ist? Dr. Hermine Hitzler, Physikerin aus Bernried, erläuterte mit diesen Zahlen, dass genau deswegen im Bereich Wohnen und Bauen ein hohes Potential zur Müll-und CO2-Vermeidung liege - wenn man die Herausforderung annehme. In ihrem Vortrag „Die EU und der Green Deal: Wegweiser für das Bauen der Zukunft“ beschrieb sie, welches Rahmenwerk die EU hierzu vorgelegt hat. Sie meinte, dass der „Green Deal“ zu einer Konjunktur-Lokomotive werden könne, wenn man bereit sei, die unumgänglichen Veränderungen auch in den Kommunen in Angriff zu nehmen. Bauvorhaben der öffentlichen Hand könnten zu Vorbild-Projekten werden, die der Bürgerschaft sowohl umweltfreundliche, regionale Baustoffe als auch flächen- und energiesparendes Bauen beispielhaft demonstrieren könnten. Auch die Förderpolitik werde immer wichtiger, um Bauvorhaben auf einen klimaschonenden Weg zu bringen. Bisher seien die Anregungen aus dem „Green Deal“ in der deutschen Gesetzgebung nur sehr zögerlich aufgenommen und mangelhaft umgesetzt worden. Deutschland sei deutlich hinter den Europäischen Standards zurückgeblieben. Dr. Hitzler zeigte anhand einiger „Leuchtturmprojekte“, mit denen sie ihre Zuhörerschaft begeisterte, welche faszinierenden Möglichkeiten zum zukunftsfähigen Bauen bereits am Markt existieren.

Hier

die Linkliste zum Vortrag!

Irmi Staehler für das Wahlkampf-Team

ÖDP/ Die Ökologisch-Demokratische-Partei NEIN zu Firmenspenden - NEIN zu Lobbyismus! www.oedp.de/programm/bundesprogramm/

Der Wechsel ist möglich! Unsere erfolgreichen Volksbegehren "Nichtraucherschutz" und "Rettet die Bienen" sprechen für sich.